Aktuell
Mitglieder bloggen
Andreas Zech

Move Your Money – Schließe das Kasino ! [Update 1]

Hallo an Alle,

wir von attac Frechen, www.attac-frechen.de, suchen aktive Mitstreiter für die Kampagne.

Erfolgreich ist bisher, dass man unter Google mit der Suche move your money gegen Großbanken

auf der ersten Seite auf Position 5 (gestern noch Position 3) steht. Gruppen wurden ebenfalls in wer-kennt-wen und in facebook angelegt.


Move Your Money – Schließe das Kasino ! [Update 1]

Hallo an Alle,

wir von attac Frechen, www.attac-frechen.de, suchen aktive Mitstreiter für die Kampagne.

Erfolgreich ist bisher, dass man unter Google mit der Suche move your money gegen Großbanken

auf der ersten Seite auf Position 5 (gestern noch Position 3) steht. Gruppen wurden ebenfalls in wer-kennt-wen und in facebook angelegt.


Move Your Money – Schließe das Kasino ! Move Your Money – Schließe das Kasino !

Versetzen SIE ganze Berglandschaften!

Vor Wahlen höre ich immer wieder das Jammern vieler einzelner enttäuschter Bürger über unser Politik. Sie sagen mir: Mit meiner Stimme habe ich doch keinen Einfluß. Falsch !

Der Beweis: Move Your Money

Gerade erscheinen auf den Nachrichtentickern der deutschen Medienlandschaft die Meldung des Jahres 2010: Nehmt den Großbanken das Geld weg! Die Protestbewegung in den USA beginnt kräftig an Fahrt aufzunehmen.


Hartz IV Regelsätze verstoßen gegen das Grundgesetz Hartz IV Regelsätze verstoßen gegen das Grundgesetz

5 lange Jahre warten

Das Bundesverfassungsgericht hat heute im Sinne des Grundgesetzes UND der Menschenwürde Recht gesprochen.

Was bedeutet das nun im Einzelnen für Hartz IV Empfänger ? Wie reagieren unsere Politiker ? Wird es endlich eine Änderung geben ?

VHS-Termin: 03. März 2010 um 19:00 Uhr – Eintritt frei ! VHS-Termin: 03. März 2010 um 19:00 Uhr – Eintritt frei !

Wir zahlen nicht für Eure Krise !

Das Kasino schließen !

Vortrag zur Weltwirtschaftskrise mit Werner Rätz, Gründungsmitglied von attac Deutschland, in der VHS-Frechen (Hauptstr. 110 – 112).

Unter dem Motto „Die Welt ist keine Ware” sind die Globalisierungskritiker von Attac vor 10 Jahren in die Öffentlichkeit gegangen, um auf die fatalen Folgen eines sich immer weiter verselbständigenden Finanzkapitalismus aufmerksam zumachen.